Hanna

Megan

Okay, bist du bereit?

…So bereit ich jemals sein werde. Es ist sehr seltsam was wir hier machen, und ich freu mich drauf.

Es fühlt sich tatsächlich etwas seltsam an, nicht wahr?

Ja.

Hier sind wir also. Bei unserer ersten offiziellen Folge unseres ersten offiziellen Podcasts.

Verrückt. Das ist sehr komisch. Ich finds aber total gut.

Wir haben sehr gemischte Emotionen gerade.

Ich freue mich einfach nur darüber, dich seit einigen Wochen so oft zu sehen.

Stimmt! Das finde ich auch ziemlich toll.

Okay. Dies soll eine kurze Version werde, also lass uns los legen.

Wir werden sehen wie das klappt.

Wir werden sehen.

In dieser Folge möchten wir dir einen kleinen Einblick darin geben wer wir sind, worum es in diesem Podcast geht und warum wir ihn machen, damit du entscheiden kannst, ob er dich interessieren könnte. Was wir natürlich hoffen.

Also, ich bin Hanna.

Und ich bin Megan.

Wir werden dieses Jahr beide 32, oder?

Ja, ist das nicht verrückt?

Ja, ist es. Wir haben 6 Wochen Altersunterschied und werden dieses Jahr beide 32.

Ich bin Deutsche, Megan ist Amerikanerin.

Warum wir diese Beziehung haben erzählen wir dir in einer anderen Folge.

Ja, das ist ne Geschichte an sich.

Ja, das ist nochmal eine ganz eigene Geschichte. Falls dich das interessiert, schalte wieder ein.

Und jetzt gebe ich das Mikro an Megan, sag du mal was.

Ja klar. Also unser Podcast heißt: Hey Mama, ich habe Fragen.

Wir haben ihn so genannt weil wir so viele Fragen haben. Ich bin bereits Mutter und habe so viele Fragen, Hanna plant mal Mutter zu sein und hat viele Fragen.

Wir wollen uns also gegenseitig Fragen stellen, wir sollen anderen Menschen Fragen stellen und wir wollen euch Fragen stellen.

Darum soll es also gehen. Also alles rund um Schwangerschaft, frühe Elternschaft, Babyzeit, Kleinkindzeit – denn ich werde bald ein Kleinkind haben.

Der Prozess des schwanger werden und eventuelle Hürden, denn das betrifft mich irgendwann.

Ja, genau. Also es geht um alles.

Hanna und ich tendieren dazu sehr intensiver Unterhaltungen zu führen. Über persönliche Sachen und über unangenehme Sachen und über Tabu-Themen.

Und wir wollen die ganze Scham, und die Tabu-heit einfach mal in die Ecke stellen und ihnen sagen, dass sie sich kurz entspannen sollen, denn wir werden einfach mal über diese Themen sprechen.

Wir hoffen, dass du dafür offen bist. Wir werden sehr echt, ehrlich und offen sprechen und wir werden wahrscheinlich auch mal unterschiedlicher Meinung sein.

Hanna und ich sind uns einig in unseren grundliegenden Werten, aber wir gehen Dinge oft unterschiedlich an.

Das wird also interessant diese unterschiedlichen Meinungen zu navigieren und das wird auch hoffentlich interessant für dich.

Das ist auch ein großer Grund weswegen wir diesen Podcast überhaupt machen wollen. Das erklären wir näher in einer anderen Folge. Ich möchte hier nur anmerken, dass wir diese unterschiedlichen Meinungen willkommen heißen.

Ja.

Und ein weiterer Grund weswegen wir das hier machen ist auch um diese unterschiedlichen Meinungen nach draußen zu tragen.

Wir lieben uns sowieso.

Ja.

Das war ein bisschen zu viel.

Auch hierzu, mehr in späteren Folgen.

Das hier ist eine sehr intensive Beziehung der ihr beiwohnen dürft.

Wir haben uns sehr doll lieb.

Ja, das haben wir.

Wie auch immer. Falls du das Video ansiehst, ist dir sicherlich aufgefallen, dass wir nicht zusammen in einem Raum sind. Das liegt daran, dass, wie bereits erwähnt, Megan in den USA ist und ich in Deutschland bin.

Leider.

Deswegen werden wir in dem Video herunter schauen, wo wir die jeweils andere auf unseren Laptop Bildschirmen sehen können. Wir hoffen es stört sich nicht, wenn wir herunter schauen während wir der anderen zuhören.

Okay, also der Plan ist, dass es ab Anfang Februar jeden Donnerstag eine neue Folge gibt.

Also ist es wahrscheinlich Februar, wenn du das hier hörst. Oder später.

Oh ja, wenn es später ist, ist das sehr aufregend. Denn das bedeutet, dass es geklappt hat und wir das immer noch machen. Schick uns eine Nachricht, falls das der Fall ist, das ist ein aufregender Gedanke.

Was gibt’s noch? Wir haben ein Instagram und eine Webseite. Das ist alles untern verlinkt.

Wir haben auch einen YouTube Kanal. Dort ist das Video zu finden, das ich erwähnte. Wir wollen das für die Barrierefreiheit machen. Wo wir gerade dabei sind, das wird hier viel zu lang, aber: Wenn es etwas gibt, dass wir noch nicht tun und du denkst, dass wir es tun sollten, im Sinne der Barrierefreiheit, dann sage uns das bitte.

Es gibt ein Kontaktformular auf unserer Webseite, über das du uns schreiben kannst. Oder du kannst unsere E-Mail Adresse direkt nutzen. Oder?

Ja.

Hallo liebe Zuhörer, hier ist Hanna aus dem Schneidesessel. Ich habe in der Aufnahme die falsche E-Mail Adresse gesagt, deswegen springe ich hier kurz dazwischen. Die richtige Adresse ist: heymama@heymamaihavequestions.com. Die steht natürlich auch unten in der Beschreibung.

Und ich wollte nochmal sagen, dass du uns gerne darauf aufmerksam machen, kannst, falls wir noch etwas anders oder zusätzlich tun sollten um Zugänglichkeit zu ermöglichen. Wir wissen noch so gut wie nichts zu diesem Thema. Also mach uns bitte darauf aufmerksam. Wir möchten dazu lernen und so viel wie möglich umsetzten, mit unsere derzeitigen Ressourcen. Also mach uns bitte darauf aufmerksam und habe bitte auch Geduld und Nachsicht, wenn wir noch nicht gleich alles umsetzten können.

Okay, zurück zur ursprünglichen Aufnahme.

Du kannst diese E-Mail Adresse direkt nutzen oder das Kontaktformular auf unserer Webseiten nutzen, das geht an dieselbe E-Mail.

Okay, wir sollten Schluss machen.

Ja, also, wir freuen uns! Wir sehen uns nächstes Mal wieder! Beziehungsweise, du wirst uns nächstes mal wieder hören.

Bis bald!

Tschüss!

…Das hat geklappt.


0 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *